Festival ABC

Anreise
Mit dem Auto? > Richtung Wiernsheim
über die Autobahn? > Ausfahrt PFORZHEIM SÜD
Mit dem Zug? > Bahnhof Mühlacker / Bahnhof Pforzheim
Mit dem Bus? > Linie 703 oder 737/739

Alle Details zum Nachlesen > Anreise

oder

direkt mit google Maps losdüsen
Wichtig: Der Fußgänger-Modus ist die letzten Meter notwendig, sonst steht ihr nachher irgendwo auf dem Acker, nur nicht bei uns 🙂

Festivalgelände
Spaß
Ihr geht die Verpflichtung ein, Spaß zu haben. Uneingeschränkt. Aber bitte so, dass es auch allen anderen Festivalbesuchern möglich ist.
Sicherheit
Wir haben Sicherheitskräfte auf dem Gelände, die einen friedvollen Ablauf der Veranstaltung garantieren. Den Anweisungen der Sicherheitskräften ist zu jeder Zeit folge zu leisten.

Sporadisch können am Eingang Taschenkontrollen durchgeführt werden, es ist daher ratsam alle gefährlichen und verbotenen Gegestände Zuhause zu lassen.

Altersbeschränkung
Der Besuch des Festivals ist generell ab dem 18. Lebensjahr erlaubt. Es gilt das Jugendschutzgesetz.
Zusammenfassend bedeutet das:

  • Jugendliche bis 16. Jahre dürfen nicht ohne Begleitung an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Jugendliche ab 16. Jahren dürfen bis max. 24.00 Uhr an der Veranstaltung teilnehmen.

Solltet Ihr in diese Kategorien fallen, möchtet aber trotzdem länger bleiben, sprecht mit euren Eltern darüber und bringt einen Erziehungsberechtigten mit oder eine Person,
die für diese Aufgabe von euren Eltern eine Vollmacht erhalten hat -> Stichwort: Erziehungsbeauftragte/r.
Dazu könnt ihr z.B. dieses Dokument nutzen (externer Link zu U18-Formular auf muttizettel.net)

Ausserdem:

  • Kinder erhalten bis zu ihrem 13. Geburtstag (0-12 Jahre) kostenlosen Eintritt.
Verbotene Gegenstände
Verbotene Gegenstände:
Die haben weder auf dem Festivalgelände noch auf dem Campinggelände etwas zu suchen.
Alle gefundenen Gegenstände, die gegen gesetzliche Regelungen verstossen werden euch abgenommen und zur Anzeige gebracht.

  • Hieb-, Stich-, und Schusswaffen aller Art
  • Pyrotechnische Gegenstände wie Silversterfeuerwerk, Böller, Raketen, Rauchgranaten, Fackeln, Munition, etc.
  • Messer mit Klingenlänge über 8.5cm, Messer mit arretierbarer Klinge, Butterflymesser, Springmesser
  • Tränengas, CS-Gas, Pfefferspray, andere chemische Reizstoffe
  • Baseballschläger, Golfschläger, Äxte, Schwerter, Schilde, Schlagringe, Schlagstöcke, Elektroschocker
  • Steinschleudern, auch selbstgebaute oder nutzungsähnliche Gegenstände

Lasst diesen ganzen unnötigen Krempel zuhause und erspart euch und uns den Stress.

Speziell auf dem Festivalgelände nicht gestattet:

  • Jede Art von Waffen und Werkzeugen, Sportgeräten oder pyrotechnischen Gegenständen
  • Behälter mit brennbaren Gasen (Campinggasflaschen, Deos und Ähnliches)
  • Alkoholische Getränke, Dosen- und Flaschenbier, Softdrinks und Essen aus dem Campingbereich
  • Professionelles Kamera und Videoequipment. Siehe letzter Punkt des Festival-ABC
Pool
Auf unseren Pool sind wir stolz. Daher müssen wir hier klare Regelungen treffen, damit wir Ihn weiterhin aufstellen können:

  • Badebekleidung ist Pflicht
  • Respektvoller Umgang mit anderen (Bade)Gästen
  • Nein heißt Nein. Wer sich nicht dran hält, wird nach Hause geschickt.
  • Rumgeblödel und akrobatische Aktionen, die andere (Bade)Gäste stören – vor allem was das Wasserspritzen aus dem Pool angeht – sind zu unterlassen.

Die Poolbändchen könnt Ihr an der Bar erwerben, ihr werdet dann mit Getränken im Pool versorgt.

Verpflegung
Getränke
Wir haben eine große Auswahl an Getränken für Euch. Vom Bier über Mixgetränke, Cocktails und Alkoholfreiem ist alles zu fairen Preisen zu haben.

Das Festival finanziert hauptsächlich durch den Verkauf von Getränken und Speisen. Wir bitten euch deshalb, Getränke nicht auf das Festivalgelände zu bringen. Lasst eure Getränke und Speisen bitte im Zelt oder im Auto.

Essen
Donnerstags könnt ihr ab 18:30 Uhr, während des regulären Festivalbetriebs, viele Leckereien von lokalen Erzeugern erwerben. Selbstverständlich bieten wir auch vegetarische und vegane Speisen.
Hinweis: Das Angebot ist am Donnerstag aus organisatorischen Gründen eingeschränkt.
Camping
Camping
Der Campingplatz und WoMo-Stellplätze öffnen am 24.08.2023 ab 15.00 Uhr. Wir bitten euch, auf eine verantwortungsvolle Weise mit der Natur umzugehen. Das Festival findet in einem Landschaftschutzgebiet statt. Das Graben von Löchern, Abbrechen von Ästen oder anderweitigen Landschaftseingriffen ist streng untersagt. Zuwiderhandlungen können empflindliche Bußgelder nach sich ziehen.
Duschen
Wir können euch dieses Jahr wieder die Möglichkeit bieten, auf dem Campinggelände zu duschen. Packt euch also ein Handtuch mehr ein. 🙂
Feuer und Grills
Offenes Feuer und Grills sind nicht erlaubt. Gaskocher jedoch schon. Achtet dazu auf unsere Informationen zur aktuellen Waldbrandgefahr.
Wir stellen wir einen großen Schwenkgrill auf dem Campinggelände zur Verfügung, den ihr ausserhalb der Verkaufszeiten nutzen könnt.
Faustregel: Ist die Waldbrandgefahrenstufe zu hoch, wird eingeschränkt und nach Lagebeurteilung muss alles Feurige aus bleiben.
Wasser
Unser Festival liegt fernab jeglicher Infrastruktur.
Wir können noch keine finanzierbare, dauerhafte Wasserversorgung auf dem Campingplatz anbieten. Bringt daher bitte ausreichend Trinkwasser für den Eigenbedarf bspw. in großen PET-Flaschen oder Kanistern mit.
Zur Handwäsche stellen wir im Bereich der Dixies Wasser bereit.
Stromaggregate, etc.
Der Betrieb von Stromaggregaten ist NICHT erlaubt. Ebenso ist das Mitbringen von Sofas oder Kühlschränken nicht erlaubt. Bitte lasst eure Musikanlagen, deren Betrieb einen normalen Netzanschluss voraussetzen, ebenfalls zuhause.
Akkubetriebene könnt ihr gerne verwenden. Achtet dabei trotzdem auf die Nachtruhezeiten.
Nachtruhe
Jeder muss mal schlafen, auch eure Zeltnachbarn. Damit das für alle erholsam funktionieren kann, gilt die
Nachtruhe von 03.00 Uhr bis 08.00 Uhr auf sämtlichen Camping- und Parkplätzen.
In dieser Zeit sind Musik und Gespräche so leise zu halten, dass Schlafen sowohl nüchtern als auch ohne Gehörschutz möglich ist.

An alle Ruhegestörten: Sprecht erstmal miteinander. Wenn das nichts bringt, wendet euch an unser Team der Nachtwache.
Wer trotz vorausgehender Ermahnung durch Ordner oder Security weiterhin dagegen verstößt, muss mit sofortiger Wirkung

  • den Campingplatz und Festival verlassen und wird von der Veranstaltung ausgeschlossen
  • oder darf

  • bis Ende der Nachtruhe unter Aufsicht der Nachtwachen Müll aufsammeln und Tische putzen. Eine adäquate Taschenlampe stellen wir zur Verfügung. 🙂
Müll
Müllvermeidung ist beim Campen manchmal schwierig, dennoch möchten wir euch bitten das Müllaufkommen so gering wie möglich zu halten. Auf dem Camping- und Festivalgelände findet Ihr entsprechende Entsorgungsstellen.

An dieser Stelle wollen wir uns aber auch mal bedanken, dass wir beim Abbau in den letzten Jahre einen weitestgehend top-sauberen Campingplatz vorgefunden haben! Das ist großartig und darf
gern so bleiben 🙂 Respekt an Euch dafür!

Autos und Wohnmobile
Parken
Eure Fahrzeuge könnt Ihr auf den ausgewiesenen Plätzen abstellen, jedoch nicht direkt an den Zelten. Der Fußweg beträgt dafür aber nur ca. 30 Sekunden 🙂
Das Ausfahren ist jederzeit möglich, allerdings können wir bis zu eurer Rückkehr keine Parkplätze freihalten. Das Blockieren von freien Parkplätzen ist nicht gestattet.
Ihr könnt auch unser Team ansprechen und erfragen, ob ein Teamfahrzeug demnächst ins Dorf fährt, bspw. für eure Einkäufe. Wir nehmen euch auf jeden Fall mit, wenn wir Platz im Auto haben.
Wohnmobile und Gespanne
Wohnmobile und Fahrzeuggespanne mit einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t oder einer Gesamtlänge über 7,50 m sind vor Ankunft dem Veranstalter anzumelden.
Schreibt uns daher bitte unbedingt 14 Tage vor eurer Anreise (bis spätestens 10.08.2023) eine Email an info(at)riedleropenair.de damit wir die Anfahrtswege und Stellflächen entsprechend begutachten und auslegen können.
Die letzten Meter bis zum Campinggelände bestehen aus grobem und zerfahrenem Schotter-Feldweg mit Steigungen zwischen 6-8%. Bei schlechtem Wetter kann die Anfahrt u.U. nur mit geeigneten Zugfahrzeugen möglich sein.
Tiere
Wir sind alle tierliebe Meschen, jedoch möchten wir euch bitten euren vierbeinigen Begleiter zuhause zu lassen. Die Lautstärke der Musik und das Publikum stellen für Hunde oft einen erheblichen Stressfaktor dar. Sofern ihr für euren Fellkumpel keine Unterbringungsmöglichkeit findet, haltet euch bitte unbedingt an die Leinenpflicht.
Freilaufende Hunde werden andernfalls mitsamt ihrem Halter des Geländes verwiesen.
Die Riedler
Die „Riedler“ sind ein seit rund 20 Jahren bestehender Freundeskreis aus Wiernsheim und Umgebung. Der Name entstand als Versprecher auf einer unserer unzähligen Open-Air Partys. Mehr dazu hier.
Fotografie+Videoaufnahmen
Mit wachsender Bekanntheit unserer Veranstaltung, verstehen wir das Interesse aller Fotografen und Filmer, die unser Ferstival mit professionellem Equipment (DSLRs / Systemkameras / Film- und Videokameras) festhalten und dokumentieren wollen.

Wir weisen aber darauf hin, dass bereits für eine vollständige mediale Abdeckung unserer Veranstaltung gesorgt ist.

Sofern ihr dennoch mit eurer Kamera zu uns kommen wollt, bitten wir darum, euch mind. 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung per Mail bei uns zu melden, damit wir eine Akkreditierung ausstellen können.
Wir weisen des Weiteren darauf hin, dass ihr einer Weitergabe der Nutzungsrechte eurer Bilder und Aufnahmen zustimmen müsst.

Smartphones und kleine Kameras sind davon ausgenommen (selbe Handhabe wie auf allen anderen Konzerten und Veranstaltungen).

Wichtig: Diese Regelung betrifft freie Fotografen und Videofilmer, aber auch solche, die im direkten Auftrag einer Band des Line-ups agieren. Die Presse und offizielle Berichterstattung bspw. für Fernsehberichte, Radio und Tageszeitungen sind herzlich willkommen. Eine Voranmeldung ist dennoch erwünscht.